Schattenspiel - Sankt Martin PDF

2 x 8 Figurenvorlagen zum Theaterspielen , 23 Seiten, DIN A4
4,90 €
  • inkl. MwSt.
  • Best.-Nr. 4186
  • Als Download verfügbar (1.1 MB)
4,90 €

Artikelbeschreibung

Schneidevorlagen und Text für Schattentheater und Laternenumzüge.

Das PDF enthält 2 x 8 Figurenvorlagen zum Theaterspielen der Legende von St. Martin sowie kleinere Scherenschnitt-Vorlagen zur Laternengestaltung. Als Spieltext dient “Die Ballade von St. Martin”.

Schlagwörter

Altersempfehlung
Ab 6 Jahre
Grundtechnik
Schneiden
Pädagogischer Schwerpunkt
Darstellendes Spiel
  • Schattenspiel Sankt Martin Laterne

    Sankt Martin Laterne mit Schattenspiel Figuren

    So wird's gemacht:

    1. Den großen Pergamentbogen farbig gestalten, z.B. mit buntem Transparentpapier, dicken Filzstiften oder Öl-Pastellkreiden. Er dient als Hintergrund für das Schattenspiel.

    2. Die gewünschten Scherenschnitt-Vorlagen aus dem Schattenspiel - Sankt Martin PDF ausdrucken, aussschneiden und aufkleben.

    3. Pergament-Laterne nach Anleitung zusammenbauen.


  • Schattenspiel - Sankt Martin

    Jeder kennt das Spiel der Hände vor einer angestrahlten Wand. Das Schattenspiel ist vermutlich die älteste Kunstform. Sehr wahrscheinlich haben schon Kinder in der Steinzeit mit ihren Hand- und Fingerschatten gespielt.

    Zum Theater wird dieses Spiel aber erst, wenn man ein Tuch spannt und es von hinten anstrahlt. Dadurch sind die Schatten der Dinge zu sehen, die sich hinter dem Tuch befinden. Das können Menschenschatten oder ausgeschnittene Figuren sein. Auf dieser Weise kann man nun Schattentheater spielen.

    Das Schattenspiel war früher sehr beliebt. Es war das Theater der armen Leute und das Theater auf dem Land, da wo es keine “echten” Theater gab. Besonders Kinder waren von solchen Schattenspielen, die in provisorisch aufgestellten Theater-Buden auf den Märkten vorgeführt wurden, fasziniert.

    Im Herbst wurde die Legende von St. Martin oft als Schattenspiel gezeigt. St. Martin war bei den Kindern bekannt und beliebt, denn schließlich gab es zu seinem Andenken Lichter- und Laternenumzügen... und Süßigkeiten.

    Schattenspiel - Sankt Martin

    Martin wurde im 4. Jahrhundert als Sohn eines römischen Soldaten im heutigen Ungarn geboren und starb als Bischof von Tours in Frankreich. Er wird oft als römischer Soldat auf dem Pferd dargestellt, der seinen Mantel mit dem Schwert zerschneidet und ihn mit einem frierenden Bettler teilt.

    Hinter dieser Legende steht eine zutiefst humane Geschichte - eine universelle Geschichte des Miteinander-Teilens und Helfens. Nach seinem Tod wurde Martins Mantel deshalb auch sehr verehrt. Viele Könige und Kaiser benutzten den Mantel als Macht- und Legitimationssymbol. Der Mantel, der auf Lateinisch “cappa” heißt, wurde in einem Nebenraum der Palastkirche aufbewahrt. Diesen Raum nannte man „capella”, und der Wächter, der auf die “cappa” aufpasste, war der „cappelanus”, der Kaplan.

    Diese Arbeitsmappe enthält Figurenmaterial zum Theaterspielen der Legende von St. Martin. Als Spieltext dient “Die Ballade von St. Martin”. Die Figurenvorlagen kann man für das Schattentheater einsetzen. Hierbei werden die schwarzen Figuren verwendet. In diesem Fall ist ein gespanntes weißes Tuch die Bühne. Die Figuren spielen dahinter und eine starke Lampe wirft von hinten die Schatten auf das Laken, die das Publikum sehen kann. Eine andere Möglichkeit bieten die weißen Figuren, die die Kinder ausmalen können und die vor dem Tuch als Papierpuppentheater gespielt werden. In beiden Fällen liest ein “Vorleser” die Ballade vor.

    Zusätzlich enthält die Arbeitsmappe kleinere Figurenvorlagen, die die Kinder beim Basteln von Laternen als Silhouetten verwenden können.

    Und so wird's gemacht:

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    1. Die gewünschten Motive, bzw. Seiten auf weißen Karton (160 g) drucken. Weiße Motive können jetzt mit beliebigen Farben bemalt werden.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    2. Feststehende Motive wie das Stadttor, Bäume und Tannen ausschneiden. Sie werden später mit Sicherheitsnadeln an den Stoff geheftet.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    3. Das Pferd, Vorder- und Rückseite, ausschneiden und, mit einem Stab dazwischen, zusammenkleben. Pferd später zwischen den St. Martin kleben.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    4. Alle Figuren an Stäben werden doppelt gelegt. Dafür die Seite an der gestrichelten Linie 1 x mittig falten. Die Überschrift muss oben sichbar sein.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    5. Das Motiv durch beide Lagen sauber ausschneiden. Die graue Fläche unbedingt stehen lassen. Sie wird später abgeschnitten. Die Figur aufklappen.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    6. Das linke Motiv ganz mit Kleber bestreichen. Den Stab aufdrücken, die 2. Hälfte daraufklappen. Zuletzt von allen Motiven die grauen Stücke abschneiden.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    7. Das Mantelteil wird von Beginn an mit der Martinsfigur geführt. Während der Mantelteilung wechselt es zum armen Mann und wird mit ihm weitergeführt.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    Schattenspiel hinter dem Vorhang
    Ein Laken oder ein dünner Stoff ist die Bühne. Die Figuren spielen dahinter. Eine starke Lampe wirft von hinten den Schatten auf das Laken.

    Schattenspiel - Sankt Martin - Anleitung

    Puppenspiel vor dem Vorhang
    Eine Variante für kleine Kinder: Die weißen Figuren werden bunt angemalt und vor dem Tuch gespielt. Ein “Vorleser” liest dazu die Ballade vor.