Pergament-Faltlaterne

Artikelname Preis Menge
25 Laternen, 12 x 12 cm Grundfläche, 21,5 cm hoch
Best.-Nr. 8404
13,80 €
3 Laternen, 12 x 12 cm Grundfläche, 21,5 cm hoch
Best.-Nr. 84041
2,10 €
  • inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelbeschreibung

Faltlaterne aus Pergamentpapier. Die Pergament-Faltlaterne besteht aus einem einzigen vorgestanzten Bogen und lässt sich schnell und einfach zusammenbauen. Die klassische Form und das zeitlose Material lassen sehr viel Raum für die freie Gestaltung mit vielen verschiedenen Techniken (ohne Kerzenhalter).

Schlagwörter

Altersempfehlung
Ab 4 Jahre
Grundtechnik
Malen + Kleben
Pädagogischer Schwerpunkt
Saisonales Basteln
  • Grundmodell

    Die Pergament-Faltlaterne besteht aus einem einzigen Bogen, der nach dem Zusammenbau einen schlichten Quader ergibt.  Auf den 4 Seitenflächen können nahezu alle bekannten Techniken angewendet werden. Da sich Pergament nach dem Bemalen mit stark wässrigen Farben wellt, sollten die so bemalten Laternen nach dem Trocknen gebügelt werden.

    Und so wird es gemacht:

    1. Das Pergamentpapier wird mit der gewünschten Technik gestaltet.

    2. Die hier mit Pfeilen markierten Querlinien, es sind Ober- und Unterkante, werden mit Lineal und Falzbein genutet und vorgefaltet.

    3. Auch die mit Pfeilen markierten Längslinien werden auf diese Weise genutet und vorgefaltet.

    4. Die geknickten Bodenlaschen werden an den Markierungen der Reihe nach aufeinander geklebt.

    5. Jetzt wird der Quader an der langen Klebelasche zusammengeklebt.

    6. Anschließend werden die kleinen Laschen an der Oberkante nach innen geklebt.


  • Bauklötzchen-Laterne

    Diese farbenfrohe Laterne wird aus der Pergament-Faltlaterne [Best. Nr. 8404] und Transparentpapier [Best. Nr. 8031] oder aus Resten hergestellt. Wir bauen eine bunte Stadt....

    Und so wird es gemacht:

    1. Alle Linien der Pergament-Faltlaterne nuten. Jedes Kind bekommt eine Kopie mit allen geometrischen Formen.

    2. Buntes Transparentpapier auf die verschiedenen Formen legen, mit Bleistift durchpausen und ausschneiden.

    3. Häuser und Türme nebeneinander und übereinander aufkleben. Gut trocknen lassen! Die Laterne zusammenbauen.


  • Buntglas-Laterne

    Der Laternenkörper ist festem Pergamentpapier und besteht aus einem Stück. Die hier verwendete Gestaltungstechnik erinnert an Bleiglasfenster mit leuchtend bunten Glasstücken.

    Und so wird es gemacht:

    1.Mit einem schwarzen Filzstift werden die Umrandungen der 'Glasscherben' - das können Formen, Figuren oder Muster sein - aufgemalt.

    2. Anschließend wird das Pergamentpapier gewendet und die Flächen zwischen den Umrandungen mit Filzstiften ausgemalt.

    3. Nach dem vollständigen Trocknen der Farben wird die Laterne nach Anweisung im Beipack zusammengeklebt.


  • Die bunte Schnepfe

    Die bunte Schnepfe aus unserer Pergament-Falt-Laterne [Best. Nr. 8404] und unserem Transparent-Mosaik [Best. Nr. 8414].

    Und so wird es gemacht:

    1. Vier dicke Vögel linear auf weißes Papier (Größe je 10 x 15 cm) vorzeichnen.

    2. Die Vögel mit einem dicken, schwarzen Filzstift auf die Laternenseiten durchpausen.

    3. Anschließend werden die Mosaiksteinchen schuppig vom Schwanz ausgehend aufgeklebt. Dafür verwendet man am Besten einen Klebestift.


  • Fröhliche Blätter Laterne

    Hoch oben in der Baumkrone, juhu, von hier oben hat man eine tolle Aussicht!

    Diese fröhliche Laterne entsteht aus der stabilen Pergament-Faltlaterne [Best. Nr. 8404] und grünem Transparentpapier.

    Und so wird es gemacht:

    1. Alle Kanten der Laterne werden vor dem Gestalten vorgeknickt. Der obere Rand wird umgeknickt und festgeklebt. Von einem Bogen Transparentpapier (hell-, bzw. dunkelgrün) ca. 5 cm lange Streifen abschneiden und zusammenfalten. Im Scherenschnittverfahren die Form eines Blattes ausschneiden.

    2. Die Adern der Blätter mit Bunt- oder wischfesten Filzstiften aufmalen. Die ganze Laterne mit hellen und dunklen Blättern bekleben. Sie zeigen dabei in alle Richtungen. Achtung ...

    3. ... auf jeder Seite der Laterne mindestens einen Leerraum lassen - mal oben, mal unten. In die Leerräume mit Bunt- oder Filzstiften Kinder malen, die nur zur Hälfte sichtbar sind.


  • Gespenster-Laterne

    Die Pergament-Faltlaterne (12 x 12 cm, Höhe 21,5 cm) ist ein herrlich unkompliziertes Laternen-Modell, mit dem man fast alles machen kann. Hier flattern kleine Gespenster über die Dächer und Türme der dunklen Stadt. Durch die trüben Fensterscheiben schimmert verhaltenes Licht.

    Vor dem Bemalen wird die Laterne, wie in der Anleitung beschrieben, vorbereitet. Die quadratischen Bodenlaschen werden nicht bemalt. Das Zusammenkleben der Laterne ist sehr einfach. Malkittel nicht vergessen!

    Und so wird's gemacht:

    1. Die Stadt mit Türmen und Dächern mit einem schwarzen Wachsmaler vorzeichnen (in etwa die Hälfte der Fläche). Die Formen sehr dick ausmalen. Den Himmel mit blauen und violetten Wachsmalstiften vollständig und kräftig dick anmalen.

    2. Die Fenster mit einem Wachsmalkratzer kräftig freikratzen. Auch die flatternden Gespenster am Himmel mit dem Wachsmalkratzer freikratzen. Das Gesicht der Gespenster aufmalen.Die Laterne vorknicken und nach Anleitung zusammenkleben.


  • Henri Matisse-Laterne

    Wie jeder berühmte Künstler hat auch Henri Matisse eine eigene, unverwechselbare Handschrift. Die Pergament-Faltlaterne ist in Anlehnung an sein Werk „Les velours“ entstanden. Schön ist, wenn die Kinder Anschauungsmaterial als Anregung bekommen. Beim Schneiden der bunten Scherenschnittmotive lernen Kinder nicht nur etwas über den Künstler Henri Matisse, sondern auch, dass Kunst mit einfachen Mitteln entstehen kann.

    Und so wird es gemacht:

    Alle Kanten der Laterne an den Markierungen nuten, den oberen Rand umknicken und ankleben. Mehrere bunte Streifen aus Transparentpapier (Höhe 21,5 cm, Breite 6 - 11 cm) schneiden und in größeren Abständen auf die Laternenwand kleben. Die Laschen bleiben frei.

    Transparentpapier (Höhe 8 - 10 cm, Breite 6 - 10 cm) einmal zusam-menfalten und ein halbes algenähnliches Motiv ausschneiden (evtl. aufzeichnen). Die Motive auseinanderfalten und senkrecht, genau auf die Streifen oder versetzt aufkleben. Die Laterne zusammenkleben.


  • Igel-Laterne

    Igel-Laterne mit Gabeldruck fuer St Martin

    Das Drucken mit Gabeln ist eine einfache Drucktechnik vor allem für kleine Kinder. Hier haben wir diese Technik für die Igelstacheln auf der Pergament-Faltlaterne verwendet. Ideen und Anleitungen für weitere einfache Drucktechniken haben wir im Erstes Drucken PDF zusammengestellt.

    So wird's gemacht:

    Anleitung Igel-Laterne mit Gabeldruck fuer St Martin

    1. Wiese aus Transparentpapier aufkleben.

    Anleitung Igel-Laterne mit Gabeldruck fuer St Martin

    2. Je 2 Igelkörper, Nasen und Augen aus Transparentpapier ausschneiden und aufkleben. Mit einer Gabel und Fingerfarbee die Stacheln aufdrucken.

    Anleitung Igel-Laterne mit Gabeldruck fuer St Martin

    4. Nach dem Trocknen die Pergament-Faltlaterne nach Anleitung zusammenkleben.


  • In einer fernen Stadt

    Als hätte die untergehende Sonne alle Häuser in warmes Licht getaucht - so stimmungsvoll leuchten die Farben auf der Pergament-Faltlaterne.

    Alle Kanten der Pergament-Faltlaterne [Best. Nr. 8404] sollten vor dem Gestalten sorgfältig vorgeknickt werden. Für die Laterne werden außerdem Transparentpapier [Best. Nr. 8031] und etwas goldener oder silberner Glitter [Best. Nr. 3201] verwendet.

    Und so wird es gemacht:

    1. Transparentpapier-Rechtecke (ca. 7 cm breit, 10 - 16 cm hoch) ausschneiden und auf die gesamte Fläche kleben. Nur dunkle Farben verwenden!

    2. Kuppeln und Zwiebeltürme, Fenster und Türen nur aus gelbem, orangem oder grünem Transparentpapier (Reste) ausschneiden und aufkleben.

    3. Mit Flüssigkleber einige Verzierungen „aufmalen“ und etwas goldenen oder silbernen Glitter aufstreuen. Gut trocknen lassen!


  • Kirigami-Laterne

    Kirigami-Laterne

    Ein unwiderstehliches Team! Die Pergament-Faltlaterne in Kombination mit den leuchtenden Kirigami-Blättern.

    So wird's gemacht

    Kirigami-Laterne

    Bunt gemischte Kirigami-Blätter ausschneiden & die Faltlaterne vollständig damit bekleben. Überstehende Reste abschneiden und die Laterne nach Anleitung zusammenbauen.


  • Mondrian-Laterne

    Unsere Pergament-Faltlaterne [Best. Nr. 8404] wurde diesmal im Stile Mondrians gestaltet. Für die Streifen sind die Transparentpapier-Zuschnitte [Best. Nr. 8338] prima geeignet, denn sie werden nur noch passgenau zurechtgeschnitten.

    Und so wird es gemacht:

    Variante 1

    1. Mit Bleistift wird ein dreispaltiges Raster dünn auf jede Seite gezeichnet.

    2. Im Stile Mondrians werden mit einem dicken, wasserfesten Filzstift Felder abgeteilt und umrandet. (Den Kindern sollten Bilder von Mondrian als Anschauungsmaterial zur Verfügung stehen)

    3. Laternenbogen wenden, damit die Filzstiftlinien durch den Klebstoff nicht angelöst werden. Die Transparentpapierstreifen zurechtschneiden und auf die Felder kleben. Schwarze Felder werden mit dem Filzstift ausgemalt. Laterne nach Anleitung zusammenbauen.

    Variante 2:

    1. Die Laterne wird nach Packungsanleitung gefalzt. Mit einem Klebestift werden die Streifen bestrichen und auf die Laterne geklebt. Dabei orientieren sich die Kinder an den senkrechten und waagerechten Falzlinien und Kanten (kleine Kinder kleben die Streifen kreuz und quer übereinander).

    2. Erneut werden die Faltlinien gefalzt. Dann werden die vier Bodenlaschen übereinander und die Laterne an der Seitenlasche zusammengeklebt. Knickt man den oberen Randstreifen nach innen, wird die Laterne stabiler.


  • Musterlaterne

    Schön, wenn Laternen mit einer einfachen Technik so wirkungsvoll sind! Die Pergament-Laterne wird mit leicht übereinander geklebten Streifen (50 cm lang) geschmückt. Transparentpa- pierbogen haben genau die richtige Breite. Die Art der Einschnitte ent-scheidet über das Aussehen. Sehr dekorativ!

    Und so wird's gemacht:

    1. 6 - 7 Streifen, 6 cm hoch, 50 cm lang, vom Transparentpapierbogen abschneiden. 3 - 4 Streifen davon der Länge nach zusammenfalten, auf 3 cm x 50 cm. Jeden Streifen 2 x zusammenfalten. In das gefaltete “Paketchen” beliebige Muster einschneiden, ohne dass der Streifen auseinander fällt. Den Musterstreifen vorsichtig wieder auseinanderfalten.

    2. Alle Kanten der Laterne nuten, den oberen Rand umknicken und ankleben. Zuerst die einfachen Streifen waagerecht auf die Laterne kleben, dann die Musterstreifen überlappend aufkleben. Die Bodenlaschen nicht bekleben. Die Laterne ganz zusammenkleben.


  • Pergament-Faltlaternen-Varianten

    Aus Glasscherben:

    Mit einem schwarzen Filzstift werden Motive 'aus Glasscherben' aufgemalt. Den Bogen wenden und die Flächen mit bunten Filzstiften ausmalen.

    Klatschtechnik:

    Für die Klatschtechnik werden Fingerfarben auf das Pergament getropft und das Papier gefaltet. Kräftig darüber streichen und die Faltung wieder öffnen.

    Transparentpapierdreiecke:

    Bunte Transparentpapierdreiecke werden hier übereinanderlappend auf das Pergament geklebt.

    Krümelige Wachsmaler:

    Wachsmalerreste werden mit einer Reibe auf das Pergament gekrümelt. Ein zweiter Bogen wird darüber gelegt und bei schwacher Hitze gebügelt.


  • Pünktchen-Laterne

    So wird's gemacht:

    1. Die Laternenwand mit Filz- oder Buntstiften über und über mit Punkten bemalen.

    2. Einen Prickfilz unterlegen und mit einer Pricknadel nur die Punkte pricken.

    3. Die Laterne nach Anleitung zusammenkleben.


  • Schottenmusterlaterne

    Die Schottenmusterlaterne besteht aus unserer Pergament-Faltlaterne und den Transparentstreifen [Best. Nr. 8434] und ist gar nicht schwierig, da die Transparentstreifen nicht geflochten, sondern übereinander geklebt werden.

    So entstehen die typischen Webmuster (Tartans), die man von den Schottenröcken her kennt. Der Tartan eines schottischen Clans ist eine spezielle Abfolge von Farbtönen, die nur von Mitgliedern des jeweiligen Clans getragen werden.

    Und so wird es gemacht:

    1. Die vier Bodenlaschen und die rechte Klebelasche werden nach hinten geklappt.

    2. In rhythmischen Farbverlauf werden die Transparentstreifen diagonal aufgeklebt. Überstehende Streifen abschneiden.

    3. Erneut werden Streifen in gleicher Farbfolge aufgeklebt. Diesmal die gesamte Fläche entgegengesetzt diagonal bekleben.

    4. Die Nutlinien werden geknickt und die Laterne nach Packungsanleitung zusammengebaut.


  • Segelboot-Laterne

    Und so wird es gemacht:

    1. Aus Transparentpapier Wellenlinien schneiden und überlappend aufkleben.

    2. Laterne an den Seitenkanten knicken, Segel ausschneiden und mit weißem Transparentpapier hinterkleben.

    3. Ein Viertel der ausgeschnittenen Segel wieder aufkleben, Masten aus dünnem schwarzen Karton aufkleben.

    4. Boote ebenfalls aus schwarzem Karton schneiden und aufkleben und Laterne nach Packungsanweisung zusammenbauen.


  • Stern-Laterne

    Stern-Laterne aus unserer Trommel-Laterne [Best. Nr. 8166] und unseren Fenster-Sternen [Best. Nr. 8338]. Diese eindrucksvolle Laterne sieht viel komplizierter aus, als sie ist. Der Stern besteht aus 16 gefalteten Transparentpapierelementen.

    Und so wird es gemacht:

    1. Der große Stern entsteht in 10 Schritten. Der Packung Fenster-Sterne liegt ebenfalls eine genau Faltanleitung bei. Zur Stabilisierung wird der fertige Stern mit angerührtem Kleister bestrichen.

    2. Die Kreise werden aus den Seitenteilen der Trommel-Laterne ausgeschnitten.

    3. Die Laterne wird nach Anleitung zusammengebaut.

    4. Der fertige zusammengeklebte und mit Kleister bestrichene Stern ird auf die Seitenränder der Trommel-Laterne geklebt.