Faltlaterne, schwarz

Artikelname Preis Menge
25 Laternen, 12 x 12 cm Grundfläche, 23 cm hoch
Best.-Nr. 8395
13,80 €
3 Laternen, 12 x 12 cm Grundfläche, 23 cm hoch
Best.-Nr. 83951
2,10 €
  • inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelbeschreibung

Faltlaternen aus schwarzem Karton, vorgestanzt und vorgenutet. Eine einfache aber stabile Konstruktion aus einem einzigen Bogen. Dieses Modell lässt viel Raum für die freie Gestaltung von Transparentbildern. Die Laterne ist auch besonders für die Pricktechnik und erste Innenschnittübungen geeignet.

Schlagwörter

Altersempfehlung
Ab 6 Jahre
Grundtechnik
Schneiden
Pädagogischer Schwerpunkt
Saisonales Basteln
  • Grundmodell

    [Best. Nr. 8395]

    Diese Faltlaterne ist eine klassische Laterne aus schwarzem Karton. Die sehr einfache aber stabile Konstruktion ist besonders für die Pricktechnik und für erste Innenschnittübungen geeignet.

    Und so wird es gemacht:

    1. Motive mit einem hellen Buntstift aufmalen.

    2. Die Formen herauspricken oder -schneiden.

    3. Alle Öffnungen mit Transparentpapier hinterkleben.

    4. Die quadratischen Bodenlaschen aufeinander kleben.

    5. Laterne an der Seitenlasche zusammenkleben.

    6. Löcher für den Laternenbügel in zwei Seiten stechen.


  • 4-Jahreszeiten-Laterne

    4-Jahreszeiten-Laterne aus unserer Falt-Laterne [Best. Nr. 8395] und unseren Schnibbelblümchen [Best. Nr. 8420].

    Und so wird es gemacht:

    Aus den Seiten der Falt-Laterne werden große Fenster geschnitten und die Öffnungen mit Pergamentpapier hinterklebt. Aus den n entstehen Äste und Stiele, die in die Fenster hineingeklebt werden. Die ausgeschnittenen Schnibbelblümchen werden nun an die Äste geklebt.

    Mit schwarzer Farbe wird auf jede Laternenseite das passende japanische Schriftzeichen übertragen.


  • Blätter-Pricklaterne

     

    So wird's gemacht:

    1. Einige Blätter auf die Laternenwand legen und mit einem Stift umfahren.

    2. Die Blattformen ganz auspricken und mit Transparentpapier hinterkleben.

    3. Deckfarbe mit Deckweiß mischen, die Blätter damit bestreichen und zwischen die ausgeprickten Formen drucken. Anschließend umpricken.

    4. Nach dem Trocknen die Laterne nach Anleitung zusammenkleben.


  • Bunte Fische

    Bunte Fische aus unserer Falt-Laterne [Best. Nr. 8395].

    Und so wird es gemacht:

    1. Die Motive werden mit einem hellen Stift auf den dunklen Karton aufgezeichnet.

    2. Kleine Kinder pricken, große Kinder schneiden die Motive vorsichtig aus.

    3. Die Formen werden nun mit bunten Transparentpapierstückchen hinterklebt. Hier können auch gut Reste verwertet werden.

    4. Die quadratischen Bodenlaschen werden mit Klebstoff bestrichen und genau aufeinander geklebt.

    5. Jetzt braucht nur noch die Seitenlasche zugeklebt zu werden.

    6. Zum Schluss wird noch der Laternenbügel befestigt.


  • Burg-Laterne

    Kinder lieben ein bisschen „Grusel“, und in dieser Burg treiben sich wirklich merkwürdige Gestalten herum!

    Die Burg-Laterne besteht aus der schwarzen Faltlaterne [Best. Nr. 8395] und weißem Transparentpapier. Das Zusammenkleben der Faltlaterne ist wirklich kinderleicht!

    Und so wird es gemacht:

    1. Auf die Rückseite der Faltlaterne werden, auf alle 3 Knickkanten, Burgtürme mit Zinnen gezeichnet. An der linken und rechten Seite ist jeweils nur ein halber Turm. Dazwischen werden die Zinnen der Mauer gemalt.

    2. Drei bis vier Fenster pro Laternenseite aufzeichnen. Die Zinnen rundherum ab- und die Fenster ausschneiden. Weißes Transparentpapier (48 x 23 cm) über die gesamte Fläche (nicht über die Klebelaschen) kleben.

    3. Den Laternenbogen wenden. Aus den Kartonresten kleine Fledermäuse schneiden und aufkleben. Mit einem gelben Filzstift Mond und Sterne und in die Fenster ab und zu einen gelben Lichtschein malen.

    4. Mit schwarzem Filzstift in die Fenster Gespenster, Spinnweben, Kerzen etc. zeichnen. Mit einem weißen Buntstift hier und da Gemäuer auf den Karton malen. Nach dem Zusammenkleben 2 Löcher für den Bügel in die Türme stechen.


  • Cutter-Reliefs Laterne

    Schwarze Faltlaterne mit leuchtenden Cutter-Reliefs

    Regelmäßig eingeschnittene und nach außen geklappte Formen lassen das Licht hindurchscheinen und machen den Reiz dieser Laterne aus.

    So wird's gemacht:

    1. Aus dem Cutter-Relief PDF 4 Vorlagen ausdrucken und auf die Breite der Laternenseiten zuschneiden.

    2. Vorlagen mit Tape mittig auf den Laternenseiten fixieren, Schneidelinien mit einem Kugelschreiber kräftig durchdrücken und die Vorlagen entfernen.

    3. Schneidematte unterlegen, die übertragenen Linien mit dem Cutter einschneiden, Formen vorsichtig nach außen knicken.

    4. Laternenwände mit Transparentpapier hinterkleben und die Laterne zusammenbauen.


  • Eulen-Faltlaterne

    Eulen-Faltlaterne

    Vier auf einen Streich! Mit großen Augen gucken die Eulen in die Welt.

    So wird's gemacht

    Eulen-Faltlaterne

    1. Die Faltlaterne 1x falten. 2 Eulen mit einem hellen Stift genau aufzeichnen. Um die Köpfe, Augen, Schnabel und Krallen vollständig auspricken. Federmuster pricken. Pupillen ausschneiden und aufkleben.

    Eulen-Faltlaterne

    2. Die Laterne aufklappen und mit Transparentpapier hinterkleben. Die Laterne zusammenbauen.


  • Frosch-Laterne

    Frosch-Laterne aus unserer Falt-Laterne [Best. Nr. 8395].

    Zwei dicke Frösche haben sich auf der Laterne breit gemacht!

    Und so wird es gemacht:

    1. Die linke Körperhälfte des Frosches auf die Laterne zeichnen. Genau in der Mitte des Frosches befindet sich die Laternenkante.

    2. Die Laterne wird nun an der Kante gefaltet und beide Froschformen sorgfältig durch beide Lagen ausgeschnitten.

    3. Beide Frösche werden mir weißem Pergamentpapier hinterklebt und die überstehenden Ränder des Pergamentpapiers abgeschnitten.

    4. Mit einer Küchenreibe werden nun gelbe und grüne Wachsmalstiftreste über den rechten Frosch gerieben.

    5. Jetzt wird die Laterne so zusammengefaltet, dass beide Frösche genau übereinander liegen und zusätzlich noch ein weißes Blatt darauf gelegt. Mit dem Bügeleisen und recht viel Druck werden die Wachskrümmelchen platt gebügelt und verschmilzen. Nach dem Bügeln wird die Laterne direkt auseinander gefaltet.

    6. Zum Schluss werden die Frösche noch von der anderen Seite mit Flecken, Linien usw. angemalt. Die Laterne wird wegen der Brandgefahr nur mit einem elektrischen Glühbirnchen beleuchten.

    So sieht die Frosch-Vorlage aus.
    Breite: ca. 10 cm
    Höhe: ca. 19 cm


  • Galaxie-Laterne

    Beeindruckend wie das Weltall ist unsere Galaxie-Laterne, auf der bunte Planeten durch das Weltall sausen. ie vielen kleinen Pricklöcher auf der Falt-Laterne [Best. Nr. 8395] wirken dabei wie ein unendlicher Sternenhimmel.

    Und so wird es gemacht:

    1. Die Gestaltungsflächen der Laterne werden mit einem dunkelblauen Wachsmaler flächendeckend bemalt. (Klebeflächen frei lassen!)

    2. Mit einem Bleistift werden die Planeten vorgezeichnet und mit einer Pricknadel ausgeprickt.

    3. Die gesamte Gestaltungsfläche wird nun eng mit Pricklöchern übersäht.

    4. Wachsmalerreste werden in den gewünschten Farben (z.B. Erde = blau/weiß) mit einer Reibe auf Transparentpapier gerieben und abgedeckt mit einem zweiten Papier gebügelt. Papiere sofort nach dem Bügeln auseinanderziehen.

    5. Planeten ausschneiden und mit Klebefilm hinter die Löcher kleben. (Wachsmalfarben sind fettig und lassen sich mit Flüssigklebern nicht kleben.)

    6. Laterne nach Packungsanweisung zusammenbauen.


  • Grafische Laterne

    Die Laterne besteht aus einem Bogen und ist sehr stabil. Sie ist gestanzt und genutet (12 x 12 cm, 23 cm hoch). Viele Laternen sind zum Kleben für Kinder allein viel zu schwer. Das Kleben dieser Laterne ist kinderleicht.

     

    Und so wird's gemacht:

    1. Die Laterne liegt auf dem Tisch, die Bedruckung ist nicht sichtbar, die Laschen zeigen nach oben. Die Laternenwand 1 x der Länge nach falten, den Knick mit dem Fingernagel kräftig nachziehen.

    2. An jeder Wand jeweils an der linken Seite und am oberen Rand 1 cm abmessen und eine Bleistiftlinie ziehen. Eine Diagonale von unten rechts bis oben links schneiden (hier rot gezeichnet).

    3. Eine ungerade Zahl Streifen einschneiden (z.B. 7). Die Streifen evtl. vorzeichnen (ca. 1 cm Abstand). Alle 4 Seiten auf diese Art einschneiden. Die Laternenwand wieder aufklappen und wenden.

    4. Jede 2. Zacke kräftig umknicken, auf den darunterliegenden Steg kleben. Laternenwand einfarbig oder bunt mit Transparentpapier hinterkleben (23 x 48 cm). Laterne vollständig zusammenkleben.


  • Gute-Nacht-Laterne

    Gute-Nacht-Laterne

    Zur Blauen Stunde leuchtet auf der Gute-Nacht-Laterne hier und da ein warmes Licht.

    So wird's gemacht:

    Gute-Nacht-Laterne

    1. Auf jede Laternenseite eine Häusersilhouette zeichnen und ausschneiden. Mit Pergament (50 x 23 cm) hinterkleben.

    2. Von der Vorderseite mit schwarzem Filzstift die Hausfassade aufzeichnen.

    3. Von der Rückseite einige Fenster und den Mond gelb ausmalen.

    4. Die ganze Fläche, außer den gelben Details, mit blauer Deckfarbe anmalen.


  • Haus-Laterne

    Haus-Laterne aus unserer Falt-Laterne [Best. Nr. 8395].

    Und so wird es gemacht:

    1. Die Fenster, Türen und Dächer werden mit einem weißen Buntstift aufgemalt.

    2. Die vorgezeichneten Formen werden mit einer Pricknadel aus dem Karton geprickt oder ausgeschnitten.

    3. Alle Formen werden jetzt mit Transparentpapier in bunten Farben hinterklebt. Hier können Transparentpapierreste gut verwertet werden.

    4. Der Reihe nach werden die quadratischen Bodenlaschen mit Klebstoff bestrichen und genau aufeinander geklebt.

    5. Jetzt wird noch die Seitenlasche zusammengeklebt und die Haus-Laterne ist fertig!

    6. Damit der Laternenhalter befestigt werden kann, werden 2 Löcher in die Laternenwände gestochen.

    Alle Fenster des Hauses leuchten bunt in der Dunkelheit.


  • Irrlichter im Moor

    Wie kleine leuchtende Punkte flackern die Irrlichter im Moor. Aus unserer schwarzen Falt-Laterne [Best. Nr. 8395] und gelbem Transparentpapier [Best. Nr. 1116] entsteht - in ganz einfacher Machart - eine beeindruckende Laterne. Verirrt hat sich in diesem Moor aber noch niemand...

    Und so wird es gemacht:

    1. Alle genuteten Kanten der Laterne einmal vorknicken. Die linke und die rechte Seite zur Mitte knicken. Die weiße Schrift befindet sich auf der Vorderseite, die seitliche Klebelasche verschwindet in der Mitte.

    2. Links und rechts an den Kanten mit Bleistift Baumhälften und dazwischen, über die Kante hinweg, ein Mittelstück mit Gräsern zeichnen. Die Fläche dazwischen (hier schraffiert) durch beide Lagen abschneiden.

    3. Den ganzen Bogen wenden. Mit einer Pricknadel viele Irrlichter in das dunkle Moor pricken. Wieder wenden und die gesamte Fläche (50 x 23 cm, ohne die unteren Laschen) mit gelbem Transparentpapier hinterkleben.

    4. Aus den Schwarzkartonresten einen Mond und kleine Eulen schneiden, die Augen pricken und die Eulen und den Mond aufkleben. Die Laterne zusammenbauen. Laternenbügel von innen durch die Bäume stechen.


  • Kölner Dom Mosaik-Laterne

    Kölner Dom Mosaik-Laterne

    Und so wird's gemacht:

    1. Die kostenlose Fensterschablone herunterladen, ausdrucken und ausschneiden.

    2. Die Form 4 x auf die Innenseite der Laterne übertragen und so ausschneiden, dass die Innenrahmen stehen bleiben.

    3. Vier weiße Transparentpapiere (12 x 23 cm) zuschneiden und mit buntem Transparentmosaik bekleben.

    4. Von innen auf den Laternenbogen kleben. Die Mosaiksteinchen zeigen dabei nach außen.

    5. Die Laterne zusammenbauen. Fertig!


  • Nacht-Diamanten

    Bunte 'Edelsteine' und 'Diamanten' glitzern an unserer Falt-Laterne [Best. Nr. 8395].

    Die großen Diamanten werden mit bunten Transparentpapierstreifen hinterklebt. Die Schmucksteine [Best. Nr. 3202] werden dazwischen aufgeklebt. Diese Laterne können auch schon kleine Kinder gestalten.

    Und so wird es gemacht:

    1. Die Laternenseiten werden gefaltet und aus den Kanten eckige Formen ausgeschnitten. Diese Formen dürfen unregelmäßig sein.

    2. Zwischen den Löchern werden einfache Sterne eingeschnitten und die Zacken nach außen geklappt.

    3. Alle Löcher werden von der Rückseite mit Transparentpapierstreifen in verschiedenen Farben hinterklebt.

    4. Nach dem Zusammenbau der Laterne werden die Schmucksteine zwischen die große Diamanten geklebt. Das glitzert und funkelt im Kerzenschein....


  • Streifen-Laterne

    Hoch, höher, am höchsten! Die in Streifen geschnittene schwarze Faltlaterne [8395] wird, in Kombination mit buntem oder einfarbigem Transparentpapier, fast doppelt so hoch wie ihre Originalgröße. Das ist sehr eindrucksvoll. Für die einfarbige Laterne benötigt man pro Laterne einen Bogen Transparentpapier [8031, 35 x 50 cm]. Der passt genau! Die bunte Laterne besteht aus zusammengeklebten Transparentpapierstücken, ebenfalls in einer Größe von 35 x 50 cm.

    So wird es gemacht:

    1. Gerissene Transparentstücke zu einer Fläche von 35 x 50 cm aneinanderkleben. Die Fläche öfter mal zur Kontrolle auf den Laternenbogen legen, denn der Bogen ist genau 35 x 50 cm groß. Die überstehenden Reste abschneiden.

    2. Den Faltlaternen-Bogen ca. 3 cm über den Klebelaschen der Länge nach mit einer geraden, gezackten oder gewellten Linie durchschneiden. Den Transparentpapierbogen genau an der Knickkante ankleben (die Laschen bleiben frei!).

    3. Den Bogen wenden. Einen gezackten, gewellten oder geraden Streifen vom schwarzen Karton abschneiden und mit ca. 1 cm Abstand zum schwarzen Rand gerade auf die bunte Fläche kleben. Dabei auf die seitliche Klebelasche achten.

    4. Den nächsten Streifen abschneiden und wieder mit ca. 1 cm Abstand aufkleben. Die seitliche Klebelasche immer übereinanderkleben. Die ganze Fläche mit Streifen bekleben. Den ganzen Bogen vor dem Zusammenkleben sorgfältig vorknicken .