• Kindgerechte Bastelvorlagen mit
    Erfolgs-Garantie
  • 250 einsatzbereite Vorlagen zum
    Direkt-Download
  • Hochwertiger Bastelbedarf zu
    fairen Preisen
  • Versandkostenfrei ab 60€
    Schnelle Lieferung

Masken

10 weiße Masken + 10 x 2 verschiedene Nasen
7,20 €
  • inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Best.-Nr. 6088
  • Lieferbar in 1-3 Werktagen

Artikelbeschreibung

Vorgestanzte Blanko-Masken aus weißem Karton zum freien Gestalten. Unsere neutralen Null-Masken kosten nur ein paar Cent und sind schnell hergestellt. Die Mund- und Augenlöcher sind bereits ausgestanzt, damit sie auch richtig passen. Größe der Maske ca. 19 x 27 cm.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ob Bemalen, Bekleben oder Bedrucken, ob es eine Märchenfigur, ein Tier, ein Roboter werden soll, alles ist aus diesen Vollmasken zu machen. Für Karneval, Fasching, Theater und Rollenspiel.

Pro Maske gibt es zwei Nasen zur Auswahl: Eine lange Nase für einen Vogel oder eine Hexe, eine dicke Nase für einen Bären oder einen Clown o.ä.

Schlagwörter

Altersempfehlung
Ab 3 Jahre
Grundtechnik
Malen
Pädagogischer Schwerpunkt
Theaterspiel
  • Bunte Calavera-Masken

    Bunte Masken im Stil der Calaveras

    Im Stil der südamerikanischen Calaveras werden die Blanko-Masken mit Mustern geschmückt und mit knalligen Deckfarben oder Buntstiften angemalt.

    Und so wird's gemacht:

    Bunte Masken im Stil der Calaveras

    Einfache Formen mit Bleistift spiegelsymmetrisch aufzeichnen und bunt ausmalen.


  • Roboter-Masken

    Von kleinen Konstrukteuren werden diese Roboter-Masken in der Kinder-Karnevalswerkstatt fleißig “montiert”. Die Masken aus weißem Karton sind vorgestanzt. Pro Maske gibt es 2 Nasen zur Auswahl.

     

    Und so wird's gemacht:

    1. Beide Seiten der Maske gerade abschneiden. Achtung - die Seitenlaschen stehen lassen! Eine Nase auswählen und einkleben. Die Maske mit Bleistift ganz anmalen.

    2. Viele Roboter-Details (Schrauben, Messgeräte, Antennen usw.) mit Bleistift auf weißes Papier aufzeichnen, in verschiedenen Grautönen gestalten und ausschneiden.

    3. Die Schrauben, Antennen etc. auf die Maske kleben. Ein Gummi an den Laschen befestigen. Einfarbige Kleidung oder ein gestalteter Karton passen prima dazu. Miep!


  • Goldschopf-Pinguin

    Goldschopf-Pinguine sind weltweit die häufigste Pinguinart - und es können noch viel mehr werden, wie man hier sehen kann... Die Pinguinmaske wird aus den neutralen Masken mit Deckfarben und dünnem weißen Karton (ca. DIN A4) hergestellt. Schwarze lange Kleidung, ein weißer Schal, rosa Socken - schon ist die Verkleidung perfekt.

    Und so wird es gemacht:

    Um die Augen einen weißen Rand stehen lassen. Drumherum orange „Augenringe“ malen. Die Maske schwarz bemalen. Von der Nase aus ungefähr einen Halbkreis Weiß stehen lassen.

    Eine Nase auswählen, auf Karton (ca. DIN A5, Hochformat) legen, mit Bleistift nur die Nasenwurzel mit den Laschen umfahren. Einen langen Schnabel daran zeichnen und ausschneiden.

    Den Schnabel genau auf die Nase kleben und gelb-orange anmalen. 2 Augenbrauenbüschel auf Karton (DIN A5, Querformat) zeichen, ebenfalls gelb-orange anmalen und ausschneiden.

    Den Schnabel durch die Nasenöffnung schieben und die Laschen auf der Rückseite ankleben. Augenbrauenbüschel leicht versetzt über den Augen ankleben. Gummifaden befestigen.

    Die Pinguin-Polonaise setzt sich in Bewegung....

    Sehr spaßig: Damit die Pinguine keine großen Schritte machen können, sondern nur watscheln, werden die Fußgelenke locker mit einem breiten Gummiband (Nähbedarf) zusammengeknotet.


  • Doodle Masken

    Indogene Völker, wie z.B. die Azteken, haben schon vor vielen Jahrhunderten ihre ganz eigene unverwechselbare Kultur entwickelt, zu der auch wunderbare Muster zählen. Bis heute haben sie nichts von ihrem Reiz verloren. Unsere gestanzten Masken [6088] aus weißem Karton sind für eine solche Ornamentierung wie geschaffen. Hierzu beginnt man mit einem Doodle - das ist ein Kritzelmuster - danach folgt das nächste Doodle und das nächste... bis die Maske fertig ist.

    Tolle Doodle-Muster können Sie in unserem PDF-Produkt Doodle-Tangles [4040] finden.

    Doodle Masken

    1. Die Maske aus dem Bogen drücken und die dicken Nasen ankleben. Die Maske in viele Felder einteilen, mehrere Kreise um beide Augen und gestreifte, karierte u.ä. Muster mit Bleistift zart aufzeichnen.

    2. Die Muster mit Fasermalern (kein Schwarz benutzen!) oder Buntstiften knalligbunt anmalen.

    3. Kurze bunte Streifen aus bunten Papieren schneiden und oben an die Maske kleben. Sehr gut dafür geeignet sind unsere Flechtstreifen aus Tonpapier [Nr. 1225].

    4. Ein Gummi an den Seiten befestigen.

    Wir danken Frau Nellessen und den Kindern der Bonifatius-Grundschule in Düsseldorf für die schöne Idee.


  • Froschkönig und Froschkönigin

    Froschkönig und Froschkönigin werden hergestellt aus Masken, Glitter und aus Schmucksteinen.

    Und so wird es gemacht:

    1. Die Maske wird auf dünne Pappe oder auf Zeichenblockpapier gelegt. Am unteren Rand wird mit Bleistift eine Linie von der einen zur anderen Lasche gezogen (hier rot markiert). Außerdem wird die Nasenwurzel markiert.

    2. Die Maske wegnehmen und die Linien von der Nasenwurzel aus in etwa zu einem Oval verbinden (hier rot markiert). Das ist das Froschmaul. Um Augen und Pupillen mit Wasserfarbe schwarze Ränder malen. Das Augeninnere bleibt weiß.

    3. Die kleine oder die dicke Nase wie auf dem Bogen beschrieben in die Maske kleben. Das ausgeschnittene Froschmaul und die Maske grün anmalen. Den Mund schwarz aufmalen. Alles gut trocknen lassen.

    4. Nur die obere Kante des Mauls dick mit Kleber bestreichen. Das Maul sehr locker, ohne Spannung, über die Nase legen, fest andrücken. Aus einem Goldkartonrest eine Krone basteln, ankleben und mit Glitter und Schmucksteinen verzieren.


  • Gruselmasken

    Hergestellt aus den neutralen vorgestanzten Masken aus weißem Karton. Für je 2 Masken gibt es 3 Nasen (klein, dick oder lang) zur Auswahl. Sonstige Materialien: Alles, was es in der Resteschublade zu finden gibt.

    Farben, Papiere, Stoffreste, Wolle, Kordeln, Bast, Filz, Bänder, Leder, Zeitungen, Perlen - das alles und noch viel mehr kann zur Gestaltung der Masken verwendet werden. Gerade das freie Arbeiten macht den Reiz dieser Masken aus, so kann jedes Kind wirklich ganz ungehemmt seine Fantasie umsetzen. Und andere ein wenig zu erschrecken, macht ja auch ziemlich viel Spaß...!

    Mit diesen Details wird eine Maske gruselig:

    Hörner, Gebiss mit Lücken, Raubtieraugen, gewaltige Narben...

    ...gefletschte Zähne, Augenringe oder „böse“ Augenbrauen


  • Werwolf-Maske

    So wird's gemacht

    Die Werwolf-Maske mit dicken Augenbrauen und Öhrchen wird aus vielen kleinen braunen Papierresten und Märchenwolle geklebt.


  • Dracula & Frankenstein

    Frankenstein
    Aus grünem Transparentpapier entsteht das gruselige Gesicht, die Narben werden aufgezeichnet. Die Haare werden aus schwarzer Pappe ausgeschnitten und angeklebt.

    Dracula
    Gemischtes Deckweiß ist die Grundierung der Dracula-Maske. Augen, Brauen und Zähne werden aufgeklebt oder mit Wasserfarben aufgemalt.

    Morticia Addams
    Das bleiche Gesicht von Morticia Addams wird mit Bunt- oder Fasermalern gestaltet. Die Haare entstehen aus schwarzer Wolle.


  • Bunte Streifenmaske

    So wird's gemacht:

    1. Die Maske mit bunten Transparentstreifen bekleben.

    2. Aus den Streifen kann man außerdem Hexenleiter falten oder mit einer Schere Locken ziehen und diese anschließend auf die Maske kleben.