Zurück zur Übersicht

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte

Jeder kennt das Spiel der Hände vor einer angestrahlten Wand. Das Schattenspiel ist vermutlich die älteste Kunstform. Sehr wahrscheinlich haben schon Kinder in der Steinzeit mit ihren Hand- und Fingerschatten gespielt.

Zum Theater wird dieses Spiel aber erst, wenn man ein Tuch spannt und es von hinten anstrahlt. Dadurch sind die Schatten der Dinge, die sich hinter dem Tuch befinden, zu sehen. Das können Menschenschatten oder ausgeschnittene Figuren sein. Auf dieser Weise kann man nun Schattentheater spielen.

Französische Missionare brachten im 18. Jahrhundert das Schattentheater aus China nach Frankreich mit. Es wurde schnell das Theater der armen Leute. Auf Märkten konnte man beliebte Aufführungen in Theater-Buden sehen. Das Schattentheater war nicht nur bei den Kindern beliebt, es gab auch Vorstellungen mit abendfüllenden Geschichten wie Robinson Crusoe usw.

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte

Diese Arbeitsmappe enthält Figurenmaterial für die Weihnachtsgeschichte, samt Textbuch, aus dem die Schausteller die Dialoge direkt vorlesen können. Bei kleineren Kindern kann ein Sprecher die Dialoge vortragen. Die Figuren gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Für das Schattentheater werden die schwarzen Figuren verwendet. Für das Puppenspiel kann man die weißen Figuren bunt anmalen.

Es ist erstaunlich, was man mit Licht, einer Leinwand und einigen Schattenfiguren alles machen kann. In einem abgedunkelten Raum entsteht eine geheimnisvolle Atmosphäre. Die Zweidimensionalität der Schatten und der sparsame Einsatz einer Tischbühne regen Neugier und Phantasie an. Die Faszination, die vom Schattenspiel ausgeht, wirkt wohl auf jede Altersgruppe: Kinder (ab drei Jahren), Eltern und Großeltern.

Und so wird's gemacht:

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte - Anleitung

Alle Motive gibt es als schwarze oder weiße Variante. Um Druckerfarbe zu sparen, können die weißen Motive schwarz oder ggf. bunt angemalt werden. Die Figuren werden an Schaschlik- oder Grillstäben geführt.

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte - Anleitung

1. Die gewünschte Seite auf weißen Karton (160 g) drucken. Das weiße Motiv kann jetzt angemalt werden. Die Seite an der gestrichelten Linie 1 x zusammenfalten. Die Überschrift soll oben sichtbar sein.

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte - Anleitung

2. Das Motiv durch beide Lagen ausschneiden. Die graue Fläche unbedingt stehen lassen, sie wird später abgeschnitten. Das Motiv aufklappen. Feststehende Motive wie z. B. die Wirtshäuser liegen nicht doppelt.

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte - Anleitung

3. Das linke Motiv vollflächig mit Klebstoff bestreichen. Einen Schaschlikstab aufdrücken und die 2. Hälfte daraufklappen. Fest andrücken und gut trocknen lassen. Das graue Reststück erst jetzt abschneiden.

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte - Anleitung

4. Ein Laken oder dünner Stoff ist die Bühne. Die Figuren spielen dahinter. Feststehende Motive wie Bäume usw. mit Sicherheitsnadeln von hinten anstecken. Eine starke Lampe wirft von hinten den Schatten auf das Laken.

Schattentheater - Weihnachtsgeschichte - Anleitung

5. Eine schöne Variante für kleine Kinder: Die weißen Figuren und Motive werden bunt angemalt, und die Geschichte spielt zur Abwechslung mal vor dem Tuch. Ein Vorleser liest dazu den Text aus dem Textbuch vor.

Für diese Idee braucht man