Zurück zur Übersicht

Papierblumen

Bunte Blumen zum Muttertag, zum Geburtstag, zum Mitbringen und für die Fensterbank. Die Blütenblätter werden bemalt, ausgeschnitten und auf die Drähte aufgefädelt.

Die Blütenblätter gibt es in 5 verschiedenen Formen. Die Blumen haben einen Durchmesser von ca. 13 cm und eine Höhe von ca. 25 cm.

Und so wird es gemacht:

Zwei bis drei Streifen vom Bogen abschneiden und das Papier von beiden Seiten gut wässern. Jeden Streifen in einer Farbe kräftig und klecksig von beiden Seiten färben.

Das Papier gut trocknen lassen. Die Streifen ziehharmonikaartig zusammenfalten. Blüten ausschneiden und die Laschen an der vorgedruckten Stelle mit einer Lochzange oder einer Pricknadel lochen.

Zum Aufstecken der Blütenblätter wird der Draht verkehrt herum genommen. Zuerst die kleinen inneren Blütenblätter, dann die größeren Blütenblätter und zum Schluss die Kelchblätter, auffädeln.

Je nach Art des Zusammensteckens wölbt sich das Blatt nach oben oder nach unten. Die Blätter können beliebig variiert werden. Mit Wasserfarben können die Blätter nachgearbeitet werden (z. b. zarte Ränder, Pünktchen und Streifen).

Die Blütenblätter ordentlich anordnen und am Draht ganz nach oben schieben. Ein Stück Tesa unmittelbar unter der Blüte fest um den Draht wickeln. Ein oder zwei größere Blütenblätter können auch als 'normales' Blatt am Stängel befestigt werden.

Farbenfrohe Blumen blühen in der Vase und in Tontöpfe. Damit die Blumen stabil im Topf stehen bleiben, wird der Stängel auf einen Korken gepiekst, in den Tontopf gestellt und der Topf mit Sand aufgefüllt. Auch eine Kugel Knete kann als 'Blütenfuß' dienen.

Diese schönen Blumen verwelken nie!

Für diese Idee braucht man

  • Papierblumen

    16 Blumen, Ø 13 cm, 25 cm hoch

    6,20 €
    6,20 €
    • inkl. MwSt. zzgl. Versand
    • Best.-Nr. 8375