Papierblumen mit Batiktechnik

Aus unserem Produkt Papierblumen [Best. Nr. 8375] lassen sich schöne gestreifte Blumen herstellen. Man benötigt 3 mischbare Farben (z.B. gelb, rotorange, rubin).

Das Ergebnis ist abhängig von der Länge des Tauchvorgangs und der Eintauchtiefe der Blüte. Es sollte immer mit der hellsten Farbe begonnen werden.

Und so wird es gemacht:

1. 2-3 Blütenblätterstreifen vom Bogen abschneiden.

2. Den Streifen wie ein Leporello falten.

3. Die Blätter ausschneiden und an den Blätteren lochen.

4. Erst die kleinen, dann die großen Blätter auf den Draht fädeln.

5. Die Blüte mit einem Stückchen Tesa fixieren.

6. Die großen Blätter nach unten biegen.

7. Die kleinen Blätter in die hellste Batikfarbe tauchen.

8. Nach dem Trocknen die äußeren Blätter wieder hoch klappen.

9. Die Blüte zur Hälfte in die 2. Farbe tauchen. Nach dem Trocknen die Spitzen in die dunkelsten Farben tauchen. Je nach Tiefe entstehen verschiedene Streifen.

10. Die Blätter der getrockneten Blüte gleichmäßig ausrichten. Aus restlichen Blättern können Laubblätter angefertigt werden.