Zurück zur Übersicht

Kopiermaschine

Zum Kopieren braucht man nicht unbedingt einen Kopierer - ich zeige dir, wie es auch ohne geht. Die Bilder sind seitenverkehrt, aber das stört mich überhaupt nicht. Allerdings funktioniert das Kopieren nur mit Tages- oder Wochenzeitungen oder anderen ‚rauen' Billigdruckerzeugnissen.

Ganz wichtig ist auch, dass eine erwachsene Person dir hilft, weil bei diesem Versuch mit Terpentin hantiert wird. Und weil Terpentin ganz schön riecht, wäre es am Besten, wenn du im Freien oder in einem gut belüfteten Raum arbeitest.

Du brauchst: eine kleine Tasse, Schüssel, Wasser, Terpentin oder Terpentinersatz, Spülmittel, Schneebesen, sauberes Tuch, Zeitschrift, weiße Papiere, Löffel

Vermische 1 Tasse Wasser, ½ Tasse Terpentin, ½ Tasse Spülmittel mit dem Schneebesen in einer Schüssel. Tränke das Tuch mit der Flüssigkeit, drücke es etwas aus und betupfe das Bild sehr üppig, aber vorsichtig mit der Flüssigkeit.

Drücke ein weißes Blatt Papier auf das ‚eingeweichte' Bild und fahre mit dem Rücken eines Löffels kräftig über die ganze Seite. Die angelöste Farbe des Bildes klebt am Papier fest. Und jetzt: ab damit auf die Leine oder auf die Heizung!