Zurück zur Übersicht

Hausfassaden und die Bunten Laternenwände

Die Berliner Wetterprognosen prophezeien zunehmend den Start in den Herbst: Die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich und draußen wird alles trister. Um diese eintretende morgendliche Dunkelheit positiv zu nutzen, wollen wir es uns in unserem Raum gemütlich machen. Fasziniert von der beruhigenden Stimmung unserer Buntlichter auf unseren Fensterbänken, äußerten die M10-Kids den Wunsch nach einem schönen Licht auf den Tischen. Die Bunten Laternenwände boten sich aufgrund ihrer flexiblen Gestaltungsmöglichkeit besonders an: Einzelne rechteckige Bögen werden nach einem Motto gestaltet und dann mit Hilfe der sich einseitig befindenden Klebelaschen zusammengeklebt. Da wir in unserem mathematischen Unterricht gerade die Grundformen behandeln, knüpften wir an unser bereits erworbenes Wissen an und erweiterten es, indem wir Hausfassaden und deren Formen näher betrachteten.

Bunte Laternenwaende

Ein Architekt, also ein Experte auf diesem Gebiet, besuchte uns und erzählte von seinem Beruf. Beim genauen Ansehen seiner Skizzen konnten die Kids lernen, dass das Zeichnen mit dem Lineal unabdingbar ist.

Bunte Laternenwaende

Jedes Kind plante, zeichnete und schnitt mit der Schere die Formen aus. Mit Transparentpapier wurden alle ausgeschnittenen Formen „von hinten“ beklebt.

Bunte Laternenwaende

Einfachheitshalber habe ich mich dazu entschieden, dass vier Fassaden ein Gebäude ergeben. (Man könnte auch mehr als vier zusammenkleben.) Wenn jedes Kind sein eigenes Licht gestalten darf/soll, muss darauf geachtet werden, dass die Klebelaschen alle auf einer Seite sind (alle links oder rechts). Da wir aber „Gemeinschaftslichter“ herstellen wollten, habe ich die Kinder einfach machen lassen und später die Fassaden nach dem Klebestreifen sortiert und selbst zusammengeklebt. Meiner Meinung nach wäre das für die Kids recht schwierig geworden, denke aber ab 9/10 Jahre kann das auch in die Kinderhände abgegeben werden. Noch ein kleiner Tipp: Um Fehlgestaltungen aus dem Weg zu gehen, unbedingt erklären, dass das Quadrat an der Faltlinie den Boden ergibt (also unten liegt) und daher auf keinen Fall abgeschnitten werden darf.

Bunte Laternenwaende

Die Teelichter stehen wieder sicher in einem Glas in den „Gebäuden“ , so dass jeder Tisch durch ein Laternenhaus geschmückt wird. Die morgendliche Dämmerung lässt es bereits mehr und mehr zu, dass wir uns an unserer schönen Lichterstadt erfreuen und in einer gemütlichen Herbststimmung in den Tag starten können.