Pergament-Eier

Je 20 große eiförmige, weiße Kartonrahmen (Höhe 13,5 cm), 20 mittlere (Höhe 10,3 cm) sowie 40 kleine Volleier (Höhe 7cm) zum Anmalen, vorgestanzt, mit Pergamentpapier. Je 2 Eierformen ergeben den Rahmen, in den das Pergamentpapier geklebt wird. Pergamentpapier lässt sich sehr gut mit Wachsmalstiften bemalen und auch mit Transparent- oder Seidenpapier bekleben. Sehr schön als Ostermobile oder Fensterschmuck.

Pergament-Eier [Best.-Nr. 8348]

80 Pergament-Eier

9,60 €
(inkl. MwSt.,
zzgl. Versand)

Ideen & Informationen zu Pergament-Eier

  • Ostern: Pergament-Eier Dreierlei

    Auf unseren Pergamenteier-Bögen findet ihr zwei vorgestanzte Eier-Rahmen in verschiedenen Größen und in der Mitte jeweils ein kleines Ei aus Pappkarton. Fangen wir mit der einfachsten und schnellsten Variante an.

    pergament_eier_graphisch

    Ob grafische Elemente oder verspielte Drucke – sofort bekommt jedes beklebte Ei sein eigenes Design. Außer einer Schere, guten Klebstoff und einem Cutter benötigt ihr nichts besonderes dafür. Mit etwas Geschick habt ihr schon in 30 Minuten 6 schöne Eier fertig!

    pergament_eier_transparentstreifen

    Wer etwas mehr Zeit und Geduld mitbringt, kann auch unser Produkt Transparentstreifen variieren und die Eierrahmen mit tollen geflochtenen Tranparentmustern gestalten. Einfach aus den gewünschten Farben ein Muster flechten und auf die Rahmen kleben.

    pergament_eier_bilderrahmen

    Da euch 20 Papierrahmen zur Verfügung stehen und ihr sicher noch welche übrig behaltet, hier noch eine wirkungsvolle Idee, die auch sehr schnell umzusetzen ist: Aus buntem Tonpapier werden verschiedene Formen und Elemente ausgeschnitten und auf die größte Rahmenform geklebt. So hat man im Handumdrehen schöne Bilderrahmen.


  • Labbé-Idee: Schnibbel-Ei

    Die vorgestanzten Ostereier [Best. Nr. 8348] aus weißem Karton gibt es in 3 Größen. In den großen und in den mittleren Eierrahmen wird das mitgelieferte Pergamentpapier geklebt. Muster in vielen Farbnuancen entstehen durch bunte Streifen aus Transparentpapierresten. Vorder- und Rückseiten der kleinen Eier werden genauso gestaltet.


    Und so wird's gemacht:

    1. Beide Rahmen anmalen und den Umriss des Eies auf das Pergament zeichnen. Streifen aus Transparentpapier schneiden. Einige davon 1 x der Länge nach falten und Muster einschneiden.

    2. Vorderseite waagerecht mit Streifen bekleben. Eiform an der Außenlinie sauber ausschneiden. Rückseite auch bekleben und wieder ausschneiden, beide Rahmen aufkleben.


  • Labbé-Idee: Sgraffito-Ostereier

    Die Pergament-Ostereier werden mit Wachsmalern [Best. Nr. 1811] in der Sgraffito-Technik gestaltet und bunt gerahmt. Vor dem Fenster leuchten sie besonders schön!

    Und so wird es gemacht:

    1. Die Eierrahmen und die Volleier aus dem Bogen herausdrücken.

    2. Einen Rahmen auf Pergamentpapier legen und mit einem Stift innen und außen umfahren.

    3. Nur die gezeichnete Innenfläche des Eies mit einem Wachsmalstift in einer hellen Farbe, die Rückseite in einer dunklen Farbe flächig dick anmalen.

    4. In die dunkle Farbfläche mit dem Schaber Streifen und Muster kratzen.

    5. Zwei Papprahmen von der weißen Seite anmalen, das bemalte Pergament dazwischenkleben, überstehendes abschneiden.

    6. Die weiße Seite der Volleier in zwei Schichten anmalen, Muster einkratzen, zwei kleine Eier zusammenkleben.